Dienstag, 19. April 2016

Rosetta zurück von der Exkursion




Ende März hatte sich Rosetta 1000 km vom Kometen entfernt um die Plasmaeigenschaften der Koma insbesondere auf der Nachtseite zu vermessen. Dabei entstand diese schöne Bild des Kometen im Gegenlicht.




Nun ist die Sonde nun wieder in der Nähe.
Ein Vorbeiflug in etwa 30 km Abstand hat wieder Bilder aus einem Phasenwinkel nahe null gebracht. Hierbei ist die Sonde genau zwischen Sonne und Komet, das Licht fällt senkrecht auf die Oberfläche, sodass aus diesem Blickwinkel praktisch keine Schatten sichtbar sind.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ganz in der Nähe ...

Die erzwungene Immobilität durch Corona kann auch zu erfreulichen Entdeckungen führen. Ganz in unserer Nähe befindet sich ein Juwel: die Wah...