Dienstag, 1. Mai 2018

Zermatt

Skifahren in Zermatt an Ostern

Ostern war dieses Jahr sehr früh, deshalb waren wir in der Woche nach der Osterwoche noch mal Skifahren. Zermatt ist etwas mühsam zu erreichen, besonders, wenn auch die Taxistrasse von Täsch wegen Lawinengefahr gesperrt ist. Aber es lohnt sich. Wir hatten fast jeden Tag Neuschnee, aber immer war in einem der drei Gebiete Gelegenheit, bei Sonne die hervorragenden Schneeverhältnisse zu genießen. Nur an einem Tag hat es uns die Skibrillen zugeschneit. Auf dem Gletscher waren wir nur zwei Mal, oft war es dort wegen Wind gesperrt.


Das Hotel Berghof mit seiner hervorragenden Lage hat uns auch wieder durch beste Gastlichkeit erfreut. Die Terrasse ist sehr geeignet für ein Bier nach dem Skitag!

Leider sind die Skipässe extrem teuer (6 Tage 360 €), was ärgert, wenn dann die Rothorn-Bahn nicht funktioniert und damit ein wichtiges Teil des Sunnega-Gebiets nicht zugänglich ist.


Hall of Fame

Manchmal darf man auch ein wenig angeben. Auf dem 69. Internationalen Astronautischen Kongress in Bremen wurde mir die Ehre zuteil, in di...