Dienstag, 4. August 2015

Philae Science Papers jetzt veröffentlicht


Zum 31. Juli wurde das lang erwartete Sonderheft zu den Ergebnissen von Philae während der ersten 63-stündigen Betriebszeit auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko veröffentlicht. Trotz der unvorhergesehenen Landestelle und der relativ kurzen Messzeiten erfüllen die Ergebnisse voll die durchaus hochgesteckten Erwartungen.
Während des Abstiegs bis zum ersten Auftreffen lieferte die ROLIS-Kamera Bilder von Agilkia mit Auflösung bis in den cm-Bereich. Die Panoramakameras des CIVA-Instruments charakterisieren die endgültige Landestelle bis in die Millimeter-Skala. Messungen der Magnetometer profitierten von Philae´s mehrfachen Auftreffen, ihre Ergebnisse schränken den Einfluss magnetischer Kräfte auf die Bildung des Planetensystems ein. Das MUPUS-Instrument charakterisiert die thermischen und mechanischen Eigenschaften der Kometenoberfläche und findet eine überraschend harte Kruste. Die tomographische Durchleuchtung durch CONSERT deutet auf eine erstaunlich homogene innere Struktur und hohe Porosität hin. Die Massenspektrometer COSAC und Ptolemy zeigen reichhaltige Spektren mit vielen organischen Verbindungen, einige davon noch nie auf Kometen beobachtet.

1 Kommentar:

  1. Hier noch ein Link zur Online-Ausgabe: http://www.sciencemag.org/content/349/6247.toc

    AntwortenLöschen

Das neue Buch ist da!

PLANETEN - Missionen zu exotischen Welten Es ist ein etwas ungewöhnliches Planetenbuch. Es orientiert sich an den wissenschaftlichen ...