Freitag, 24. April 2015

Philae schläft noch!



Die zweite Kampagne zur Kontaktaufnahme mit Philae läuft seit 12. April und wird bis 29 April fortgesetzt. Die Kommunikationseinheit auf Rosetta ist im Suchmodus eingeschaltet und horcht nach Signalen von Philae. Eine Antwort wurde bis jetzt nicht empfangen und ist auch unwahrscheinlich, da bei nur 1h 20min Sonneneinstrahlung pro Kometentag (ca. 12h) noch nicht genug Energie vorhanden ist. Gleichzeitig werden "Blindkommandos" gesendet, um den Lander für das Aufwärmen und die Kommunikation zu optimieren. Mit der Annäherung an die Sonne werden die Bedingungen jeden Tag besser, aber ich rechne nicht mit einer Antwort von Philae vor Juni/Juli.
Die nächste Möglichkeit zu Kommunikationsversuchen ergibt sich im Zeitraum 8. bis 17. Mai.
Zur Zeit verwendet der Lander alle einkommende Energie zum Aufwärmen. Sobald er eine Temperatur von -45°C erreicht hat, wird die Elektronik hochgefahren und er kann Signale empfangen. Dafür reichen ca. 6 Watt. Um eine Antwort zu senden, sind aber fast 20 W notwendig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das neue Buch ist da!

PLANETEN - Missionen zu exotischen Welten Es ist ein etwas ungewöhnliches Planetenbuch. Es orientiert sich an den wissenschaftlichen ...